BARRAKUDA

 

Die Welt liebt die Gewinner. Versager ernten bestenfalls Mitleid. Wer scheitert, hat ein riesen Problem. Wir erlauben uns immer weniger Fehler. Perfektion in allen Lebenslagen. Die Gesellschaft verhärtet langsam. Und deshalb sollten wir dringend übers Scheitern reden. Und wie wir damit umgehen. Denn Versager gehören auch zu uns.

Dieses Buch redet übers Versagen und den Versager: Danny Kelly, der alle Chancen hat, ein Schwimmstar zu werden in Australien. Und der beim entscheidenden Rennen nicht nur den Wettkampf verliert – sondern die Kontrolle über sein Leben. Ein Strudel nach unten, erschütternd, in Gewalt endend. Mitleid, das alles nur noch schlimmer macht. Nach 468 Seiten Loser-Marathon mit stellenweise Atemanhalten dennoch schließlich – soviel sei verraten – doch noch ein gutes Ende; man ahnt es auch und das hält einen bei der Stange.

A great read für den Strand oder lange Bahnfahrten. Und wieder die gar nicht banale Erkenntnis, dass der Gewinner nicht immer auf dem Treppchen steht – sondern ein gutes Herz hat. Das ist das wichtigste.

Barrakuda

BARRAKUDA
von Christos Tsiolkas

 

erschienen bei Klett-Cotta

 

 

 

 

Foto: Cover des Verlags Klett-Cotta

Noch mehr gute Bücher gibt’s hier – in Eurem Fachmagazin.