DIE ERSTEN TAGE VON BERLIN

 

„Im Moment der Befreiung ist die Freiheit am größten“ – könnte die Überschrift sein über die Tage gleich nach dem Fall der Mauer im November 1989. 25 Jahre ist das jetzt her. Und schon Geschichte. In jenen Tagen hatte sich in Berlin-Mitte alles neu geordnet und sprichwörtlich gefunden.

Viele Gebäude leer – der Leerstand auch: Hort für Künstler, Musiker; Menschen, die den Verfall des neuen Berlin aufhielten, in dem sie die Ruinen mit Kreativität füllten. Die erste Love Parade. Die Blüte von Techno in Deutschland. Eine wahrhaft subversive Szene in Clubs, die teils längst vergessen sind – und teils als Touristenmahnmal zur Unkenntlichkeit verstellt… bevor geräumt (Tacheles).

Wer sich auf eine Reise zurück traut in die magische Mitte Berlins, zwischen Alex, Oranienburger, Chaussee- und Invalidenstraße, der lässt sich mit diesem Buch vom Popkulturjournalisten Ulrich Gutmair an die Hand nehmen: DIE ERSTEN TAGE VON BERLIN – DER SOUND DER WENDE. Er hat diese kurze, außergewöhnliche, großartige, verträumte Zeit selbst erlebt und erzählt aus der Perspektive der Kulturbesetzer über die Transformation des städtischen Raums während der Wende-Jahre. Fein unterschieden die Besetzer-Typen: Alternativ-Ostler, Alt-Ostler, Einwanderer jedlicher Provenienz, Kreuzberger, Provinzler, undundund. Berührende, verqueere, lustige, erstaunliche Momente am laufenden Band.

Gutmair taucht tief in die Details, und man will, dass er weiter erzählt vom Friseur und vom WMF, vom Elektro, der KWV und den ersten Besetzern, die sich um ’89 daran machten, einem freien Raum einen neuen Lebensentwurf abzutrotzen als den offiziellen. Ein spannendes Stück Zeitgeschichte! Bleibt die Frage – was eigentlich bleibt von dieser Kultur? War’s das – eine schillernde wohlfühlige Partyerinnerung? Die Avantgarde hat einen Grundstein gelegt damals. Es liegt jetzt allerdings an uns Jungen, hier weiterzumachen: neue Räume zu definieren, mitten im verteilten Investorenkuchen.

 

1027_01_SU_Gutmair_TageVonBerlin.inddDIE ERSTEN TAGE VON BERLIN – DER SOUND DER WENDE
von Ulrich Gutmair

2013 erschienen bei TROPEN
256 Seiten
ISBN: 978-3-608-50315-9

 

 

 

 

Fotos: Cover des Verlags