Es gibt einfach keinen Grund… weshalb Mathe und Mucke nicht allerbeste Freunde sein können.

 

Musik und Mathe – das ging vielleicht in alten Akademien mal zusammen, aber welcher Rockstar… nein, keine billigen Spekulationen. Ein Blick nach Québec beweist: Es geht. Ganz wunderbar sogar. Der kanadische Künstler Renaud Hallée und sein Projekt Possible Metrics zeigen, wie Musik, Grafik, Mathe und Gaming sensationell zusammengehen.

Vergesst das ömmelige vor der wii rumhampeln. Imagine: zwei Drumsets und massig Pixel. “Drum Cannonry (aka Tambour/Tambourine) is a musical game about attacking and countering with rhythm. Note that the actual game framerate is twice the one in the video.”

Renaud interessiert sich für die Beziehung zwischen Klang, Grafik, Animation, und Gaming. Die Studie “Sonar” hat hypnotische Wirkung, Humor und beat. Tune up.

 

Videos: Renaud Hallée.

Drum Cannonry kann man kaufen: im Onlineshop von Possible Metrics.