Laut, smart, kunst, humor. protestkultur von .wav

Natürlich, Pappschilder und quäkende Megaphone gehören noch immer zur Standardausstattung deutscher Protestkultur. Doch es gibt längst Menschen, die das Repertoire erweitern. Die Gruppe .wav zum Beispiel zeigt Protest im öffentlichen Raum, der eigentlich längst Kunst ist – und auf jeden Fall gewürdigt gehört. Voila.

von .wav

“jungfernstieg, hamburg 06-2011″

 

“surREAL”

Die Halle wurde 1951 auf den alten Grundmauern der Alten Rindermarkthalle wieder aufgebaut. Bis 1972 wurden dort noch Tiere gehalten. Danach wurde sie hauptsächlich von Supermarktketten genutzt, zuletzt von real. Der real-Markt wurde im Mai 2010 geschlossen. Seitdem steht der größte Teil der Halle, die 14.200 qm Nutzfläche bietet, leer.
Verschiedene geplante Beteiligungsverfahren, die zu mehr Akzeptanz in der Bevölkerung führen und mehr Bürgerbeteiligung bieten sollten, blieben ergebnislos, da ein offener, ernsthafter und konstruktiver Dialog auf Augenhöhe mit der Stadt nicht möglich war. Dringend benötigte Nutzfläche steht weiterhin ergebnisoffen leer.

 

Zum letzten Clip gibt es leider keine Erklärung. Die Nähe zur Unilever Zentrale in Hamburg spricht für sich.

 

Fotos & Videos: .wav We Are Visual

Mehr Infos – vor allem zu aktuellen Projekten – gibt’s im Netz unter http://w3arevisual.wordpress.com/ Gleich bookmarken und dranbleiben!