Socken als Statement!

 

Raus aus der vergilbten Nische, hinein ins Rampenlicht: MINGA BERLIN liefert die öko-korrekten Socken für alle, die knallige Farben unter dem Hosenbein blitzen lassen wollen.

Von Alf-Tobias Zahn

Alleine schon auf Grund der intensiven Farben und der großen Auswahl an Farb- und Designkombinationen war der Stand von MINGA BERLIN auf der Ethical Fashion Show Berlin in der letzten Woche nicht zu übersehen. Das Label von Markus Lukasson konzentriert sich auf Socken und Overknees, erweitert sein Sortiment in diesem Jahr aber auch im Leggings. Meine Tochter wiederum war vom Sockenaffen ganz fasziniert, den es nur im Sockenaffen-DIY-Kit gibt.

_1050417

Nicht nur die Äußerlichkeiten passen, auch die „inneren Werte“ sind stimmig: Gute Verarbeitung, auch nach mehreren Wäschen immer noch weich und robust. Lediglich der Stoffe über der Ferse nutzt sich etwas schneller ab als die restlichen Stellen. Die Socken bestehen aus Bio-Baumwolle und werden mit synthetischen Fasern kombiniert, um Langlebigkeit zu garantieren. Produziert wird in Istanbul, der Hersteller ist laut Label „zertifiziert“ für Qualität, Umweltbewusstsein sowie Sozialstandards.

MINGA BERLIN schärft das eigene Profil auch durch viele Aktivitäten im Lifestyle-Bereich. Sehr unterhaltsam und immer eine Augenweide sind die regelmäßigen Artist Talks im Blog, die unterschiedliche Künstler verschiedener Kunstrichtungen mit Socken und Overknees zeigen – da würde eigentlich ein gestandener Journalist wie Wolf-Christian mit seinem Faible für knallige Socken gut passen. Wie wäre es, MINGA BERLIN?

Auch Alf wurde schon des öfteren auf seine bunten Socken angesprochen und ab und an schwang Enttäuschung mit, wenn diese dann doch einmal nur einfarbig waren. Mehr über ihn und seine ganz persönliche Grüne Mode gibt es regelmäßig bei Kalinka.Kalinka und selbst verständlich auch bei G R O S S ∆ R T I G.

 

 

Fotos: Alf-Tobias Zahn (Ethical Fashion Show) sowie Manuel Pandalis für MINGA BERLIN (Cover)